Heute zeige ich euch wie ihr Airsonic, eine Subsonic Alternative, die auch noch komplett kostenlos ist. Und dennoch alles bietet was Subsonic nur in seinem Premium Service anbietet.

Zuerst erst einmal zum Installierten System.

Bei mir habe ich als Basis Openmediavault 5, basierend auf Debian 10, installiert. (Openmediavault Webseite)

Jetzt kommen wir zur Installation:

Zuerst müsst ihr euch OpenJDK 8+ installieren.

füge zuerst in die  sources.list eine neue Quelle hinzu

  • öffne die sources.list mit
sudo vim /etc/apt/sources.list 

 

  • jetzt füge folgenden REPO hinzu
deb http://ftp.us.debian.org/debian sid main
  • Jetzt muss die sources.list noch aktualisiert werden, das machst du mit
sudo apt-get update
  • Nun muss nur noch JAVA installiert werden
sudo apt-get install openjdk-8-jdk
  • Optional kannst du noch dein JAVE einstellen
sudo update-alternatives --config java

Jetzt kommen wir zu Airsonic

Ich selbst verwende die Systemd Methode, es gibt noch andere. Doch bei dieser Methode kann ich mein Airsonic, meinen Wünschen, besser und einfacher anpassen. Andere Methoden findest du auf der Webseite von Airsonic. (zur Webseite)

Kommen wir nun zur Installation von Airsonic:

  • Zuerst fügen wir Airsonic als Benutzter hinzu
useradd airsonic
  • Nun brauchen wir noch einen Ordner in den wir Airsonic installieren
mkdir /var/airsonic
chown airsonic /var/airsonic
  • Jetzt die WAR Datei von Airsonic downloaden
wget https://github.com/airsonic/airsonic/releases/download/v10.4.1/airsonic.war  --output-document=/var/airsonic/airsonic.war
  • Einrichten des systemd Service
wget https://raw.githubusercontent.com/airsonic/airsonic/master/contrib/airsonic.service -O /etc/systemd/system/airsonic.service
  • Jetzt kannst du den Service (Port, Startordner u.s.w.) anpassen
sudo nano /etc/systemd/system/airsonic.service
  • Jetzt nur noch ein paar Schritte, dann ist es geschafft
systemctl daemon-reload
systemctl start airsonic.service
systemctl enable airsonic.service
wget https://raw.githubusercontent.com/airsonic/airsonic/master/contrib/airsonic-systemd-env -O /etc/sysconfig/airsonic

Jetzt ist euer Airsonic unter http://localhost:8080 erreichbar.

Als Android APP könnt ihr JEDE Subsonic App verwenden (zum Play Store)

Categories: Entertainment

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

×